Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘band’

Ich kann es irgendwie immer noch nicht glauben, aber auf der bandeigenen Homepage steht es leider schwarz auf grau: Muff Potter lösen sich wohl auf. Vielen Dank für die ganzen groß.art.igen Songs und Konzerte die ich nie vergessen werde!!! Ich hoffe, dass man dann trotzdem noch was von euch hört!

Hier die Nachricht von der Homepage:

Von: fuckoffanddie@muffpotter.net
An: freunde@muffpotter.net
Betreff: good news for people who love bad news

liebe freunde von muff potter,

vor fast zehn jahren sangen wir in dem „siegerlied“:
„tapferkeit ist nicht gottgegeben, wer will schon lernen wie man sowas macht.“
und weil wir nie gelernt haben wie man sowas macht machen wir es kurz:

WIR LÖSEN UNSERE BAND AUF!

wir glauben, daß wir nach gut 16 jahren an einem schlusspunkt angekommen sind. wir glauben, daß wir dieses jahr mit „gute aussicht“ eine der besten randale platten des ganzen jahrzehnts abgeliefert haben. wir glauben, daß wir in all den jahren, nicht zuletzt 2008/2009, phänomenal viel energie in diese band gesteckt haben.
muff potter, ein monster, larger than life. manche von uns spielen jetzt seit der hälfte ihres lebens in dieser band. das muss man sich mal vorstellen!

irgendwann ist auch mal schluss.
der besiegte sieger macht platz für etwas neues.

alle angekündigten konzerte werden gespielt, und im dezember sagen wir nochmal eine woche lang tschüs. die termine werden in wenigen wochen bekannt gegeben.

danke an alle die uns in den letzten 16 jahren unterstützt haben.
danke am allermeisten an uns selbst für 16 jahre fahrtwind.
wir gehen erhobenen hauptes, in demut und stolz. besser können wir uns einen abgang nicht vorstellen.

muff potter forever.
auf wiedersehen,
sagen nagel, shredder, dennis und brami.

Read Full Post »

Heute kam ein erfreulicher Newsletter von MotorMusic in mein Postfach. Der Betreff sagt eigentlich schon alles: „S E L I G wieder da„.

Nach über zehn Jahren kommt somit also wieder eine der damals wichtigsten deutschsprachigen Bands zusammen. Besonders Jan Plewka hat öfters durch Bands, wie Zinoba und Tempeau“ von sich reden gemacht. Doch endlich vereint er sich wieder mit alle anderen Seligen (Leo, Malte, Stoppel, und Christian). Erstmal wird wohl Musik zu dem Soundtrack zum „Liebeslied“ gestaltet und ein Album soll im Frühjahr 2009 folgen. Es wird sehr interessant sein, welchen Stellenwert die Band nach zehn Jahren noch hat, die damals Songs schrieb, welche heute noch in Gedächtnissen sind: „Sie hat geschrien“ oder „Wenn ich wollte„.

Eine schöne Nachricht in ein schönes Wochenende, denn die Sonne soll auch wiederkommen (sogar ohne Vertrag bei MotorMusic;).

Als kleine Einstimmung, hier der für mich immer noch beste und aufreibenste Song von Selig: „Ohne Dich

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: