Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2009

Ist der Sonntag wirklich der richtige Tag für mich und den Song? Letzte Woche habe ich es zwar nicht vergessen, aber einfach nicht geschafft. Auch dieser Sonntag war wieder schwer. Grund dafür: politikorange – mein Lieblingsmagazin. Denn hier können sich junge Journalisten im Redaktionsalltag ausprobieren. Letztes Wochenende waren wir bei dem LINKEN-Parteitag und die Zeitung lag dieses Wochenende den taz-Abonnenten bei. Dieses Wochenende haben wir die ersten zwei Sendungen von politikorangeTV in Zusammenarbeit mit Alex – der (neue) Offene Kanal Berlin Das war eine tolle Arbeit, aber wie geschrieben bleibt dann der Sonntagssong mal auf der Strecke. Doof das, aber nicht diese Song hier.

In den letzten Wochen habe ich einen tollen Song dank Putpat von Modest Mouse wiederentdeckt. Und zwar vom vorletzten Album Good news for people who love bad news und wenn ich nun mal wieder müde im Zug oder der S-Bahn sitze, dann läuft Float on und hier in einer schönen Liverversion:

Advertisements

Read Full Post »

Bis zur letzten Minute wollte ich den Berichten nicht glauben und klammerte mich an das „not confirmed“ des CNN, aber auch sie bestätigten es um 1:40 Uhr MESZ: Michael Jackson ist gestorben. Mit nur 50 Jahren starb eine wenn nicht DIE Ikone des Pop.

Auch mich prägte seine Musik in jungen Jahren. Ich bewunderte Macaulay Culkin, wie er in Black or White seinen nervigen Vater auf den Mond durch eine E-Gitarre und Verstärker schoss, ich hatte Angst als ich das erste Mal Thriller sah, versuchte mich am Moonwalk, sang zusammen mit Freunden in der Schulpause Heal the world und trug meine MJ-Jacke mit Stolz. Es ist erstaunlich, wie mir diese ganzen Erinnerungen an den Exzentriker leider erst jetzt wieder bewusst werden, aber ich glaube ich werde noch meinen Kindern erzählen, wie Jacko mich beeinflusste, obwohl es mir damals noch nicht so klar war.

Ruhe in Frieden, Michael und ich schaue nun nochmal an, was mit Vätern passiert, die tolle Musik verbieten wollen. (Leider kann ich das Video hier nicht einbetten)

Macaulay Culkin

Read Full Post »

aber mit Dank an die Piratenpartei für das Bild:

und dann noch einen Hinweis auf Samstag zu der bundesweiten Aktion „Löschen statt Sperren“ in Berlin gehts hier ab:

  • Samstag, 20. Juni 2009, 12:00
  • Treffpunkt: SPD-Parteizentrale
  • Berlin, Wilhelmstraße 140 / Stresemannstraße 28

Read Full Post »

Der vielleicht pünklichste Sonntagssong aller Zeiten (bis jetzt) kommt wie soll es auch anders sein von Mark Oliver Everett besser bekannt als E von Eels. Denn vor ein paar Tagen veröffentlichte E sein neues Werk Hombre Lobo12 Songs of Desire, was das erste Album nach seiner musikalischen therapeutischen Jugendaufarbeitung ist. Also ein Album, was nach vorne schaut, aber sich von alten Motiven nährt.

So hat E versucht den Jungen zu konstruieren, der in früheren Werken zum Werwolf wurde -> genauer Dog Faced Boy von dem großartigen Album Soujacker -> und nun 18 Jahre älter ist. Also nahm E seinen Bart auch nicht ab, sondern ein Album drumherum auf. Es macht Freude diesen Mann zuzuhören, der zwar kein neues Album über sich selbst machen wollte, aber wohl trotzdem wieder viel von ihm drin steckt, es trotzdem lässiger wirkt. Ich kann jeden, der schon andere Songs von Eels kennt (was ja nicht ganz unwahrscheinlich ist, wenn ich nun mal Novocaine for the Soul in den Raum werfe) das neue Album nur empfehlen und stimme mit diesem Song ein:

Außerdem sind mir Bartträger sympathisch. 😉

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: