Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2009

Es gibt Fresssüchtige, aber auch welche die Süchtige gefressen haben. Was solls. Ich habe einen Song in den letzten Tagen gefressen, der mich süchtig macht, nach immer immer mehr von dieser tollen Band.

New Brunswick, keine Ahnung wo das liegt oder woher es kommt, aber eine Band hat es herausgebracht, die mich gerade tagtäglich mitreisst: The Gaslight Anthem, wunderbare melodischer Alternativ-Rock, dessen Sänger sich manchmal ein bisschen wie The Killers vezerrt, aber musikalisch doch eher in die Richtung Hot Water Music geht, was auch Chris Wollard beweist, der als Gitarrist von HTW auf der Platte The ’59 Sounds zu hören ist. Zu hören ist da auch der Song, den ich gerade in einer Dauerschleife nicht von der Hörkante stoßen würde. Song ab:

P.S. Außerdem muss ich bei dem Song an eine Frau denken, die ich sehr vermisse und diesen Song hörte als wir uns das letzte mal gesehen haben, also kurz danach. Es gibt Sehnsüchtige…

Read Full Post »

Omar Rodriguez-Lopez hat keine Zeit oder zu viel Zeit? Irgendwie kommt es mir so vor, als ob jede Minute ein neues Album herauskommt, bei dem Omar seine Finger im Spiel gehabt hat. Frank Zappa und John Frusciante lassen grüßen und mit letzteren hat er sogar schon mal zusammen gearbeitet.

Vor kurzem habe ich einen Song wieder entdeckt, der viele gute alte Erinnerungen an meine Zeit in einer kleinen Schulband am Bass wieder hochkommen lassen. Es handelt sich um den unglaublichen Song „Napoleon Solo“ von damals noch At the Drive-In. Konzentriert auf den Basslauf habe ich mich andauernd erschrocken als unsere einer Gitarrist mir seinem Part angefangen hat. Live haben wir den Song auch nie aufgeführt, weil das wohl auch eine große Blamage geworden wäre. So viel Zeit wie Omar hatten wir leider nicht. Oder hatte ich zu wenig?

Live:

Original:

Read Full Post »

Zur Zeit gibt es wohl keinen Politiker bzw. Politikerin, die sich so sehr an Churchill Nazipropaganda hält, wie Ursula von der Leyen: „Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“ Doof dann noch, wenn die Statistiken nicht aus dem eigenen Haus kommen.

Ein kleiner Rückblick: die liebenswerte, aber wenig internetaffine Zensursula benutzt gerne Zahlen und Dokumente, die beweisen sollen, dass zum Beispiel die Zahl der kinderpornografischen Dokumente im Internet gestiegen sind und ein Millardenmarkt herrscht, zudem Indien nicht gegen Kinderpornografie vorgeht etc. pp. Leider kommen dann irgendwelche Besserwisser, wie Indische Botschafter um die Ecke, die meinen dass Ursula nicht ganz recht hat. Auch die Statistiken mit dem achso bösen Internet stimmen dann nicht immer. Okay, Ursula ist ja eigentlich auch nicht die Frau vom Statistischen Bundesamt oder Vorsitzende des Chaos Computer Clubs, sondern eigentlich Familienministerin. Vielleicht sieht es auf ihren eigenen Terrain besser aus, aber schon kommt das doofe Eurostat um die Ecke und will mit Zahlen beweisen[pdf], dass die Familienprämien von Ursula gar nichts bringen und Deutschland die rote Laterne in Europa hält, was die Geburtenrate angeht – die sogar rückgängig sei.

Falsch Falsch Falsch schreit es aus dem Familienministerium und es kommt ein Satz, den Ursula selbst nie benutzen würde, wenn sie Zahlen und Dokumente als Argumentationshilfe nimmt, aber nun lässt sie ihren Ministeriumssprecher den Vortritt: Diese Zahlen „entweder falsch oder veraltet„. Zum Glück kommt bald vom Bundesamt für Statistik im Auftrag des Familienministeriums eine neue Statistik zu der Geburtenrate raus und da wird sich die Familienprämie als Erfolg herausstellen. Wetten dass!?

So viel Kommunikationskompetenz sollte meines Erachten belohnt werden und ich plädiere dafür, dass Ursula und ihr Ministerium bitte auch die Neuverschuldung, Arbeitslosenquoten, Wirtschafts- und Wettervorhersagen, Wahlergebnisse und die Fußballspiele der Deutschen Nationalmannschaft interpretieren und vorhersagen sollten. Mit negativen Nachrichten wäre dann endlich Schluss.

Eine repräsentative Umfrage unter den Mitarbeitern von .ohrenflimmern bestätigt diesen Vorschlag.

Als ich diesen kleinen Gedankerguss geschrieben hab, fiel mir endlich ein, an wen mich Ursula erinnert: an die liebe Helen Lovejoy:

Read Full Post »

.sonntagssong #22

Es kann sein, dass sich heute zum ersten Mal eine Band doppelt beim Sonntagssong, aber ich bin gerade (a) zu faul zum suchen und (b) wäre mir das auch egal. Durch eine gute alte Freundin wurde ich mal wieder an einen tollen Song erinnert. Vielen lieben Dank dafür und auch an TV on the Radio für diesen Feuerball eines Songs.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: